Markus Waterhues – Reitanlage Hof Norwegen

Um es vorweg zu nehmen, Hof Norwegen bedeutet nicht, dass Sie jetzt in das Land Norwegen reisen müssen. Nein, die Reitanlage des Hof Norwegen liegt mitten in Schleswig-Holstein, genau zwischen Schleswig und der Schlei – Flensburg und der Flensburger Förde und Kappeln an der Ostsee. Immer wieder wird von Fremden nachgefragt, wie es zum Hofnamen Norwegen gekommen sei. Die Antwort steht in der Mohrkircher Chronik: Zwischen Mohrkirch und Rüde führte in früheren Zeiten ein einsamer „Norderweg“, auf Platt: „Nodderweg“. Im Volksmund entwickelte sich daraus später der „skandinavische Begriff“ Norwegen.

Hof Norwegen

Der Reiterhof „Hof Norwegen“ wird seit 1997 von Helga und Markus Waterhues betrieben. Sie übernahmen diesen von Josef und Anne Waterhues, die im Jahre 1987 mit dem noch jungen Pferdewirt – Markus Waterhues – aus Westfalen nach Schleswig-Holstein umzogen. Die Pferdezucht und das Dressurreiten gehörten schon immer zur Familientradition. So entwickelte sich der Hof Norwegen unter der Leitung von Helga und Markus Waterhues in den folgenden Jahren zu einer – weit über die Grenzen von Schleswig-Holstein hinaus – bekannten und attraktiven Ausbildungs- und Reitanlage für Dressurpferde und Dressurreiter.

Die Reitanlage

Die Reitanlage des „Hof Norwegen“ verfügt über eine 60×20 Meter große und helle Reithalle. Der Dressuraußenplatz, ebenfalls 60×20 Meter, ist selbst bei nicht so idealen Wetterbedingungen noch sehr gut nutzbar und liegt durch einen Knick getrenn neben dem großen Außen-Springplatz mit den Abmessungen von 40 x 90 Meter. Der Springplatz verfügt über einen gut federnden Sandboden und wird auch von den Dressurreitern zur Gymnastizierung der Pferde gerne genutzt.

Die Stallungen

Der Hof Norwegen verfügt insgesamt über 68 Boxen, wobei fast alle Boxen mit Außenfenstern und einige der Pferdeboxen auch mit Außen-Paddocks ausgestattet sind. Neben diversen Einzelpaddocks, stehen auch große Koppeln direkt an der Reitanlage zur Verfügung, damit die Pferde täglich ihre nötige Bewegung bekommen. Weiterhin stehen zwei Außen-Longierplätze, sowie eine große 20 x 20 m Longierhalle zur Verfügung.

Ausreiten

Der Anteil der Waldflächen der Gemeinde Mohrkirch, in welcher die Reitanlage des „Hof Norwegen“ angegliedert ist, liegt nach den letzten Erhebungen über dem Durchschnitt des Landes Schleswig-Holstein und eignet sich dadurch hervorragend für einen Ausritt in die Natur. Zum Ausspannen für Reiter und Pferd bietet sich der Reitweg an, der direkt an die Reitanlage angegliedert ist und um den 1987 angelegten Forst an der Reitanlage Hof Norwegen führt.