Reitunterricht

Reitunterricht bis Grand Prix

Die Skala der Ausbildung für das Pferd gilt als absolute Notwendigkeit um systematisch bei der Ausbildung vorgehen zu können. Ebenso ist es nötig, auch bei der Ausbildung des Reiters systematisch vorzugehen, ohne auch diesen Reiter in ein System pressen zu wollen. Die Ausbildung der Reitschüler hat zudem die Aufgabe, die klassischen Werte der Reiterei und auch die „Alten Meister“ an eine neue Generation weiterzugeben und lebendig zu halten.

Eine Modernisierung zuzulassen und dennoch das „Alte“ zu bewahren das sollte das Ziel der heutigen Ausbildung sein. „Reiten soll ein Dialog zwischen Reiter und Pferd sein“ (Zitat Eckart Meyners, Das Bewegungsgefühl des Reiters, Seite11). Denn „der Reiter formt das Pferd und das Pferd den Charakter des Reiters“. Reiten lernen bedeutet nicht nur das Vermitteln der „Bedienung“ eines Pferdes, sondern auch das Einlassen auf ein Lebewesen: „Das Pferd ist der beste Lehrmeister“.

Vorraussetzung für das Reiten-Lernen, ist das Vertrauen zu Pferd und Ausbilder. Auch der Reiter muss angstfrei sein. So wie auch ein Pferd nicht lernen kann, wenn es kein Vertrauen zum Reiter hat, so kann der Mensch nicht lernen, wenn dieser kein Vertrauen in sein Pferd und in seinen Ausbilder hat.